Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Druckluftüberprüfung in Lebensmittelbetrieben

In verschiedenen aktuellen Lebensmittelsicherheitsstandards (z.B. IFS/BRC) wird gefordert, dass die verwendete Druckluft keine Gefahr für die Lebensmittelsicherheit darstellt. Eine negative Beeinflussung der Lebensmittelsicherheit könnte bspw. durch mikrobiologische Kontaminanten hervorgerufen werden. Diese Anforderung hat zur Folge, dass die Qualität der Druckluft im Rahmen einer Risikoanalyse betrachtet, kontrolliert und überwacht werden muss. Dies ist insbesondere wichtig, wenn die Druckluft in direktem Kontakt mit dem Lebensmittel, mit produktberührenden Anlagenteilen und Primärverpackungen steht.

Damit Sie Ihrer Verpflichtung gegenüber den gängigen Standards und Ihrer Verantwortung gegenüber dem Verbraucher sicher gerecht sind, unterstützen wir Sie gerne mit unserer Fachexpertise in diesem Bereich.

Sprechen Sie uns auf Ihre individuellen Beratungs- und Dienstleistungswünsche an. 

Ihr Ansprechpartner zu diesem Thema:

Dr. rer. nat. Christian Arndt 
Diplom-Chemiker

+49(0)9708/9100-870
christian.arndt@labor-ls.de

News

Standortkampagne "Leben, besser." des Landkreises Bad Kissingen

Der Landkreis Bad Kissingen hat eine Standortkampagne gestartet, bei der sich...


mehr dazu

Veranstaltungen

Der Stabilitätsbeauftragte (A22)

30. Mai 2017 - 01. Juni 2017, Heidelberg (Concept Heidelberg)


mehr dazu
9. NZW-Dresden

09. - 10. Juni 2017, Dresden (Dt. Gesellschaft für Onkologische Pharmazie (DGOP...


mehr dazu

Kontakt

Labor L+S AG

Mangelsfeld 4, 5, 6
97708 Bad Bocklet-
Großenbrach

Fon: +49 (0)9708/9100-0
Fax: +49 (0)9708/9100-36
E-Mail: service@labor-ls.de

Infobox

Hier stellen wir Ihnen zusätzliche Informationen zum Unternehmen, zu unserem Leistungsportfolio und unseren QM-Zertifizierungen als Download zur Verfügung. 

mehr dazu