Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Lebensmittelmikrobiologie

Die Durchführung unserer qualitativen und quantitativen mikrobiologischen Analysen erfolgt nach den Methoden der Amtlichen Sammlung § 64 LFGB bzw. ISO-Methoden, standardisierten Arbeitsanweisungen (SOP) sowie individuellen Kundenmethoden. Die Beurteilung der Ergebnisse erfolgt nach den Richtlinien der DGHM.
Neben der mikrobiologischen Untersuchung beinhaltet die Bearbeitung der Proben die Probenerfassung und -bearbeitung sowie die Auswertung nach dem Vier-Augen-Prinzip, die Zertifikatserstellung und die Archivierung der Daten (bis zu zehn Jahre).

Die nachfolgenden mikrobiologischen Einzelparameter bilden einen Auszug aus der in unserem Labor etablierten Methoden:

  • Aerobe, mesophile oder thermophile Bakterien
  • Anaerobe, mesophile oder thermophile Bakterien
  • Bacillus cereus
  • Bifidobacterium sp.
  • Campylobacter
  • Clostridien (sulfitred.)
  • Clostridium perfringens
  • Coliforme Bakterien
  • Cronobacter sakazakii
  • Enterobactericaea
  • Escherichia coli
  • Enterohämorrhagische E. coli (EHEC)
  • Enterokokken
  • Hefen und Schimmelpilze
  • Lactobacillen
  • Listerien/Listeria monocytogenes
  • Osmotolerante Hefen
  • Pseudomonaden/Pseudomonas aeruginosa
  • Salmonellen
  • Shigellen
  • Staphylococcen (koag. pos.) / Staphylococcus aureus

Die mikrobiologischen Untersuchungen werden am Tag des Probenineingangs oder nach einer Lagerung unter definierten Bedingungen durchgeführt (z. B. im Rahmen von MHD-Tests). Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch bei spezifischen Fragestellungen kompetent zur Seite.

Ihr Ansprechpartner zu diesem Thema:

Dr. rer. nat. Christian Arndt 
Diplom-Chemiker

+49(0)9708/9100-870
christian.arndt@labor-ls.de

News

Standortkampagne "Leben, besser." des Landkreises Bad Kissingen

Der Landkreis Bad Kissingen hat eine Standortkampagne gestartet, bei der sich...


mehr dazu

Veranstaltungen

Der Stabilitätsbeauftragte (A22)

30. Mai 2017 - 01. Juni 2017, Heidelberg (Concept Heidelberg)


mehr dazu
9. NZW-Dresden

09. - 10. Juni 2017, Dresden (Dt. Gesellschaft für Onkologische Pharmazie (DGOP...


mehr dazu

Kontakt

Labor L+S AG

Mangelsfeld 4, 5, 6
97708 Bad Bocklet-
Großenbrach

Fon: +49 (0)9708/9100-0
Fax: +49 (0)9708/9100-36
E-Mail: service@labor-ls.de

Infobox

Hier stellen wir Ihnen zusätzliche Informationen zum Unternehmen, zu unserem Leistungsportfolio und unseren QM-Zertifizierungen als Download zur Verfügung. 

mehr dazu