Ausbildung zum Biologielaboranten (m/w/d)

Allgemeine Voraussetzungen:

  • Interesse an naturwissenschaftlichen, besonders biologischen Vorgängen und deren praxisnaher Anwendung im Labor
  • Handwerkliches Geschick, Selbständigkeit, Routinetauglichkeit, Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein


Schulische Voraussetzungen: 

  • Mindestens mittlere Reife
  • Besser Fachabitur oder Abitur
    Wichtig: Gute Noten in Naturwisschenschaften (Biologie, Chemie, Mathematik, Physik)


Infos speziell für Labor LS:

  • Berufsschule Würzburg (1 bis 2 Tage pro Woche)
  • Schutzimpfungen notwendig (Hepatitis A, B, Tetanus, Kosten trägt Arbeitgeber)


Ausbildungsdauer:

  • 3 1/2 Jahre
    (Verkürzung der Ausbildung bei sehr guten Leistungen möglich)


Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Biotechniker/in
  • Geprüfte/r Labortechniker/in, Fachrichtung Biologie
  • Bachelor/ Master of Science, Fachrichtung Pharmazeutische Biologie


Ausbildungsinhalte:

Es werden Grundkenntnisse zunächst in zentralen Ausbildungseinrichtungen vermittelt, z.B. Umgang mit Chemikalien, Mikroorganismen und technischen Einrichtungen. Später Einsatz in verschiedenen "Vorort"-Laboratorien.

Die Zeiträume erstrecken sich über ca. 4 bis 12 Monate


Innerbetrieblicher Unterricht:

Vorstellung der Abteilungen, Prüfungsvorbereitung


Inhalte der theoretischen und praktischen Ausbildung:

  • Biologie in allen Facetten (u. a. Zoologie, Botanik, Mikrobiologie, Genetik)
  • Immunologie, Pharmakologie, Chemie, Biochemie, Laboratoriumskunde, Technische Mathematik, Arbeits-sicherheit, Grundlagen der EDV, Biotechnologie, Molekularbiologie und Gentechnik


Prüfungen:

Diese besteht aus zwei Teilen, wobei Teil 1 etwa zur Mitte der Ausbildungszeit absolviert wird und Teil 2 zum Ende.
Aus den Ergebnissen beider Teile ergibt sich die Gesamt-note. Die Prüfungen bestehen je aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Die Durchführung des praktischen Teils erfolgt im Betrieb. Die praktischen Aufgaben von Teil 2 der Abschlussprüfung werden vom Betrieb gestellt, die theoretischen Fragen von einer zentralen Aufgaben-Entwicklungsstelle.


Ausbildungsvergütung: (Stand 2019)

Ausbildungsjahr 1:                850 €
Ausbildungsjahr 2:                925 €
Ausbildungsjahr 3:             1.000 €
Ausbildungsjahr 4:             1.075 €


Übernahme / Aufstiegsmöglichkeiten:

Die Chancen für eine Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis sind gut. Bei guten Leistungen sind Aufstiegschancen innerhalb des Unternehmens möglich
(z. B. Qualitätssicherungsbeauftragte/r, Teamleitung, (stellv.) Fachleitung).


Fragen:

Bitte kontaktieren Sie Christina Virnekäs (09708/91 00 664) oder Dunja Köszegi (09708/91 00 666)