Ausbildung zum Biologielaboranten (m/w/d)

Allgemeine Voraussetzungen:

  • Interesse an naturwissenschaftlichen, besonders che-misch-physikalischen Vorgängen und deren praxisnaher Anwendung im Labor
  • Handwerkliches Geschick, Selbständigkeit, Routinetauglichkeit, Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein
  • Gute Englischkenntnisse, v. a. verstehendes Lesen
  • Grundlagen Datenverarbeitung, besonders Word, Excel


Schulische Voraussetzungen:

  • Mindestens qualifizierter Abschluss (M-Zug)
  • Besser mittlere Reife, Fachabitur oder Abitur
    Wichtig: Gute Noten in Naturwissenschaften (Chemie, Mathematik, Physik, Biologie)


Infos speziell für Labor LS:

  • Berufsschule Würzburg (1 bis 2 Tage pro Woche
     

Ausbildungsdauer:

  • 3 1/2 Jahre - Verkürzung der Ausbildung bei sehr guten Leistungen möglich, Anrechnung des Abiturs (1/2 Jahr Verkürzung)


Weiterbildungsmöglichkeiten, theoretisch möglich:

  • Techniker/in Chemietechnik
  • Industriemeister/in Fachrichtung Chemie
  • Diplom-Ingenieur/in (FH), Fachrichtung Chemietechnik


Ausbildungsinhalte:

Es werden zunächst grundlegende Arbeitstechniken der chemisch-physikalischen Analytik vermittelt, z. B. Umgang mit Chemikalien, Glasgeräten und technischen Analysegeräten, Probenahme, Probenvorbereitung, Ansatz von Lösungen, einfache nasschemische Prüfungen sowie Durchführung der Berechnungen. Später intensive Einarbeitung und Einsatz in verschiedene Prüfverfahren im chemisch- physikalischen Labor.


Inhalte der theoretischen und praktischen Ausbildung:

  • Planung, Durchführung und Auswertung von chemischen Versuchen (u. a. Probenahme, Probenvorbereitung, Grundlagen zum Trennen und Vereinigen von Stoffen, qualitative und quantitative Analyse, Auswertungsverfahren)
  • Chemische Grundlagen, labortechnische Grundoperatio-nen, instrumentelle Analytik, präparative Chemie, Volu-metrie und Gravimetrie, Mikrobiologie, Elektrochemie, Umwelttechnik, enzymatische und immunologische Analytik, Biotechnologie
  • Sowie schulische und überbetriebliche Praktika zur Prü-fungsvorbereitung und zu speziellen Analysentechniken  (z. B. HPLC, GC, IR )


Schwerpunkte bei Labor LS:

  • Arzneibuchanalytik, Identitäts-, Reinheits- und Gehaltsbestimmungen, nasschemische, volumetrische, spektroskopische, gravimetrische und chromatographische Prüfverfahren der qualitativen und quantitativen Analytik, Qualitätssicherung, Arbeitssicherheit


Prüfungen:

Die Abschlussprüfung besteht aus zwei Teilen

  • Teil 1 theoretisch u. praktische Prüfung (Mitte des zweiten Ausbildungsjahres)
  • Teil 2 theoretisch u. praktische Prüfung


Ausbildungsvergütung: (Stand 2019)

Ausbildungsjahr 1:                850 €
Ausbildungsjahr 2:                925 €
Ausbildungsjahr 3:             1.000 €
Ausbildungsjahr 4:             1.075 €


Übernahme / Aufstiegsmöglichkeiten:

Die Chancen für eine Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis sind gut. Bei guten Leistungen sind Aufstiegschancen innerhalb des Unternehmens möglich
(z. B. Qualitätssicherungsbeauftragte/r, Sicherheitsbeauftragte/r, Teamleitung).


Fragen:

Bitte kontaktieren Sie Christina Virnekäs (09708/91 00 664) oder Franziska Pfister (09708/91 00 428)