Nicht sterile Produkte

Ausreichende Konservierung und Biozidprüfungen

Die mikrobiologische Unbedenklichkeit von Produkten ist eine wichtige Voraussetzung für den Verbraucherschutz und gewährleistet eine hinreichende Haltbarkeit konservierter Produkte. Die Prüfung auf ausreichende Konservierung – als mikrobiologisches Testverfahren – stellt eine Möglichkeit dar, die Wirksamkeit eines Konservierungssystems oder produkteigener antimikrobieller Eigenschaften experimentell zu überprüfen. Das Testsystem des Konservierungsmittelbelastungstests (KBT) ist auf die unterschiedlichsten Produktgruppen anwendbar.
 

Labor LS prüft hier:

  • Pharmazeutika
  • Medizinprodukte
  • Kosmetika
  • Haushaltsprodukte und Bedarfsgegenstände
  • Baustoffe und Produkte der chemischen Industrie.

 

Wir führen Konservierungsmittelbelastungstests auf Basis unterschiedlicher regulatorischer Vorgaben durch:

  • Prüfung von Arzneimitteln auf ausreichende Konservierung u. a. gemäß Ph. Eur., USP, JP
  • Eignungsprüfung des Keimzählverfahrens  
  • Nachweis der Wirksamkeit des Neutralisierungsmittels
  • Belastungstest nach z.B. DIN EN ISO 11930 (für kosmetische Produkte)
  • DIN EN ISO 14730 (für Kontaktlinsenpflegemittel)
  • Prüfung von Biozidprodukten nach z.B. nach IBRG- oder ASTM-Methoden


Individualisiert entwickeln wir gerne Kunden- und produktspezifische Methoden und Testverfahren. Dabei können unsere Kunden die relevanten Testparameter wie Auswahl der Testkeime, Einsatz der Testkeime als Einzelkeim- oder Mischkeimsuspension, einmalige oder repetitive Inokulation der Probe, Auswahl der Testzeitpunkte und Bewertungskriterien individuell festgelegt werden.

Ihre Ansprechpartner zu diesem Thema

Gerne beraten wir Sie und erstellen Ihnen ein individuelles Angebot! Für weiterführende Informationen und Anfragen wenden Sie sich bitte an unser Experten-Team:

Christine Weiß
Mikrob. Prüfung nicht steriler Produkte
+49 9708 9100-716
christine.weiss@labor-ls.de

Christian Lomb
Konservierungsmittel-
belastungstest
+49 9708 9100-319
christian.lomb@labor-ls.de